Teilen

Frühe HPV-Impfung konnte das Risiko für Zervixkarzinom senken

Real-World-Daten zur frühen HPV-Impfung

Die Studie von Lei et al. zeigte den Einfluss der HPV-Impfung auf das Risiko für die Entstehung von Zervixkarzinomen unter Alltagsbedingungen.

Schwedische Real-World-Daten zeigen: bei einer HPV-Impfung im Alter von unter 17 Jahren konnte das Risiko für die Entwicklung eines invasiven Zervixkarzinoms im Vergleich zu Ungeimpften erheblich reduziert werden. Lassen Sie sich von Prof. Dr. Schelling durch die Daten von Lei et al. führen.

Quellen

  1. Lei J, Ploner A, Elfström KM, Wang J, Roth A, Fang F, Sundström K, Dillner J, Sparén P. HPV Vaccination and the Risk of Invasive Cervical Cancer. N Engl J Med. 2020;383(14):1340-1348.

DE-NON-02341 09/22

logo_vaccinecare_tcm5623-1250670

MSD Services

200813_Banner_Impflandkarte